Bibel heute 222: Immer wieder sonntags - Bibel und Liturgie

In jeder Eucharistiefeier wird das Evangelienbuch verehrt: durch Kerzen, durch Weihrauch, durch feierlichen Vortrag ...

Doch ist dies nicht der einzige Ort, an dem die Bibel im Gottesdienst vorkommt. Es gibt Lesungen aus dem Alten Testament und den Paulusbriefen. Und es gibt biblische Predigten. Auch viele liturgische Texte sind der Bibel entnommen: das Sanctus, das Gloria, „Herr, ich bin nicht würdig ...“ So erweist sich die Bibel als „Muttersprache der Liturgie“. Und trotzdem ist das Verhältnis zwischen Bibel und Liturgie nicht unproblematisch.